Evang.-ref. Kirchgemeinde Dübendorf-Schwerzenbach

Aus der Kirchenpflege

Aus der Kirchenpflege

Kirchenpflegesitzung vom 04.02.2019

Johanna Hunziker Fonds / Unterstützungsbeitrag 2/2019

Die Kirchenpflege beschliesst die finanzielle Unterstützung aus dem Johanna-Hunziker-Fonds von CHF 600.00 für eine bedürftige Person aus unserer Kirchgemeinde.

Johanna Hunziker Fonds / Unterstützungsbeitrag 3/2019

Die Kirchenpflege beschliesst die finanzielle Unterstützung aus dem Johanna-Hunziker-Fonds von CHF 1’409.00 für eine bedürftige Person aus unserer Kirchgemeinde.

Pfarrwahlkommission / Information

Die Pfarrwahlkommission traf sich im September zur ersten Sitzung. Im Oktober wurde dann die Situation in Dübendorf und Schwerzenbach genauer analysiert, und es wurde dabei festgehalten, dass in Dübendorf im Jahr 2019 viele neue Quartiere bezogen werden. Schon jetzt gibt es viele junge Familien, Wohngemeinschaften und Singles in den Neubauquartieren. Die älteren Wohngebiete werden von Pfarrpersonen und den Freiwilligen aus dem Besuchsdienst begleitet und regelmässig besucht. Der Pfarrwahlkommission ist es ein Anliegen, dass die Menschen aus den Quartieren Zwicky-Areal, Hochbord, Giessen, Neugut und Chriesbach auch erreicht werden. Für die Entwicklung neuer Ideen und Angebote sollen Stellenprozente zur Verfügung stehen.
An der November-Sitzung wurde auch die Situation im jetzigen Pfarrteam beurteilt. Daraus ergibt sich nun ein Wechsel: Pfrn. Catherine McMillan wird im Laufe der zweiten Jahreshälfte nach Schwerzenbach ins dortige Pfarrhaus umziehen. Mit diesem Ortswechsel ist auch ein Ressortwechsel verbunden. Pfrn. Catherine McMillan wird den Kirchenkreis Schwerzenbach übernehmen, der genaue Zeitpunkt wird später bestimmt. Die Stellen sind jetzt ausgeschrieben mit den Schwerpunkten Diakonie, Bildung und Spiritualität, Alters- und Seniorenarbeit; Ökumene und Pionierarbeit in neuen Quartieren.

Basar 2018 / Schlussabrechnung

Der Basar 2018 war wieder ein voller Erfolg:
Bruttoeinnahmen CHF 25'077.60
Nettoeinnahmen CHF 20'715.60
Am Basar 2018 wurden die beiden Projekte «Aufgetischt statt Weggeworfen» und «Cuisine sans frontière» vorgestellt. Eveline Hufschmid, Ressort Ökumene, konnten den Vertreterinnen der beiden Projekte je einen stattlichen Gutschein im Wert von CHF 10'357.80 überreichen. Die Beträge werden ganz gezielt und nachhaltig eingesetzt.