Evang.-ref. Kirchgemeinde Dübendorf-Schwerzenbach

Chile Chilbi am 14. Mai 2022

Chile Chilbi mit em Andrew Bond

Kirchenfest für Gross und Klein zum 50 Jahr Jubiläum der Kirche im Wil am Samstag, 14. Mai 2022

Die reformierte Kirchgemeinde hat Kinder und Familien zum Jubiläums-Fest eingeladen. Das Fest startete am Morgen mit dem Haupt-Akt: Engagiert war der Kinderliedermacher Andrew Bond. Mit seinen Liedern hat er Klein und auch Gross begeistert. Er hat uns mit seinem aktuellen Programm zu Talenten und Traumberufen der Kinder, „Wele Bruef wär guet für mich?“, eine lustige und unterhaltsame Stunde geboten. Der Pilot, der Bauernhof, Schutz und Rettung kamen vor. Das Lied zu den Talenten betonte, dass jedes Kind Talente hat, natürlich nicht alle die gleichen. Das beste Talent sei, singt Bond, das eigene Talent zu kennen und das ok zu finden. Das Lied passt zu unserem Motto vom Kirchenjubiläum „vertrauen und wagen“, hier im Lied mit der Betonung, sich selbst zu vertrauen und sich zu trauen.
Insbesondere bei den bekannten Liedern aus der Erlebniswoche, die in den Frühlingsferien stattgefunden hat, und aus dem Kindergottesdienst Fiire mit de Chliine haben die Kinder mit Innbrunst mitgesungen und die Lieder mit Bewegungen begleitet.
Beim Zmittag hat der Hotdog-Stand grossen Anklang gefunden, bei dem man Hotdog am Meter kaufen konnte: Man konnte selbst bestimmen, wieviele Zentimeter lang der eigene Hotdog sein soll.
Nach dem Konzert hat die Hüpfkirche und das Harassenstapeln die Kinder begeistert. Ruhiger ging es im Saal der Kirche zu mit einer Bastelecke und rund 5000 Kappla-Klötzli, mit denen man eigene Kirchen und Türme bauen konnte. Das Kasperlitheater lud zweimal zu einer Geschichte ein und viele haben die Gelegenheit genutzt, den Kirchturm zu besteigen und den Glocken beim Schlagen zuzuschauen und zuzuhören.
Eine Besucherin berichtet, dass es ein tolles Fest war, alles parat und durchdacht. Im Dialekt ausgedrückt: „Es war megalässig.“ Die Leute genossen das Meet and Greet im Schatten der Lindenbäume auf dem Kirchenplatz. Möglich war dieses Fest dank rund 70 Helferinnen und Helfer, die sich für das Fest engagiert haben und verschiedene Aufgaben übernommen haben.
Insbesondere war die Elterngruppe Dübendorf mit einem wunderbar farbigen Kuchenstand vor Ort. Der Cevi Dübendorf hat die Kinder mit dem Harassenstapeln und Riesen-Marshmallows bräteln an der Feuerschale begeistert und Familien vom Café Welcome haben die Festgemeinde mit feinem kurdisch-syrischem und mit eritreischem Essen verwöhnt. Es war ein gelungenes Kirchenfest bei schönem Wetter. Rund 400 Besucherinnen und Besucher, kleiner und grösser, waren dabei.

Rahel Strassmann, Pfarrerin