Evang.-ref. Kirchgemeinde Dübendorf-Schwerzenbach

Trauercafé

Die Trauer teilen

Das Trauercafé gibt Raum für Austausch und Gespräch über die Gefühle und Herausforderungen, die mit Trauersituationen verbunden sind. Das Trauercafé soll mithelfen, den Schmerz zu verwandeln. Trauer kann mit Wor-ten ausgesprochen oder einem Ritual ausgedrückt werden und stösst auf offene Ohren und Herzen. Das Trauercafé ist ein neues Angebot Ihrer reformierten Kirchgemeinde Dübendorf-Schwerzenbach. Aber es steht allen Menschen in Trauer offen.

Abschied ist ein wiederkehrendes Lebensthema und begegnet in verschiedenen Facetten und Zusammenhängen. Abschied nehmen von einem Menschen, den man durch den Tod oder eine Trennung verliert, schmerzt ebenso wie der Abschied von Lebensträumen, die nicht real wurden. Dieser Schmerz ist Ausdruck der Trauer. Er kann auch auftreten bei Kinderlosigkeit, ungeliebtem Leben, Schwangerschaftsabbruch, Scheidung, Krankheit, Arbeitslosigkeit usw.

Das Trauercafé findet jeweils am 2. Donnerstag im Monat von 14.00-15.30 Uhr im Raum «Anker» im Untergeschoss des Güggelhuus, Bahnhofstrasse 39, Dübendorf, statt. Es wird geleitet von Sozialdiakon Thomas Wüest (Tel. 044 801 10 13) und Pfarrer Markus Haltiner
(Tel. 079 467 14 64). Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Die Teilnahme ist kostenlos und muss nicht regelmässig sein.

Wem in Ihrem Umfeld könnte ein Besuch im Trauercafé guttun? Machen Sie sie oder ihn doch auf diese Möglichkeit aufmerksam. Danke.

Jeden 2. Donnerstag im Monat, 14.00 Uhr im Raum «Anker», Untergeschoss des Güggelhuus, Bahnhofstrasse 39, Dübendorf